Hohen Tauern: Tag 6 – Hannoverhaus, Tauerntunnel, Böckstein

Am letzten Tag nehmen wir die erste Bergbahn ins Tal und werden noch von einem netten Wanderkollegen mit dem Auto bis zum Bahnhof gefahren. Dort geht es mit dem Zug durch den Tauerntunnel, dann zu Fuß zurÜck zum Auto.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass das mal wieder ein sehr schöne Tour war. Intensiv, aber traumhaft.

PS: Sorry an unsere Leipziger Begleiter (falls ihr das lest): Ich hab eure Adresse verlegt. Sobald ich sie finde, kommt der HÜttenstempel gleich per Post nach!

Hohen Tauern: Tag 5 – Großelendsscharte, Hannoverhaus

Angetrieben durch unseren dynamischen Zimmergenossen Alex, stehen wir schon 6:00 Uhr auf und laufen 7:15 Uhr los, so frÜh wie nie fÜr eine Tagesstrecke, die die kÜrzeste ist, die wir in der Woche absolvieren. 😀

Es geht Über die Großelendsscharte wieder zurÜck zum Hannoverhaus, wo wir schon am frÜhen Nachmittag eintreffen. Etwas später kommt auch Alex dazu und wir haben ausreichend Gelegenheit, uns zu unterhalten. Auch mit 3 Hamburgern an unserem Tisch kommen wir schnell ins Gespräch – wir verspeisen Kaiserschmarn, den ich grad so schaffe. Hmm… lecker!